Oberflächen

Feuerverzinkung – diese Veredelung ist gedacht für den Einsatz im Außenbereich. Feuerverzinkung kommt auch dann innen zum Einsatz, wenn Industrieprodukte wie Transportgestelle stark beansprucht werden.

Galvanische Verzinkung – dieses Verfahren ist eine optische Aufwertung des Materials, die auch vor Feuchtigkeit schützt. Diese Art der Verzinkung ist abriebfester als Lack oder Pulverbeschichtung (siehe unten).

Industrielackierung – dabei handelt es sich ebenfalls um eine optische Aufwertung, allerdings darf das Material keiner mechanischen Beanspruchung ausgesetzt werden. Maschinenkörper, Blechverkleidungen, Gestelle oder verkleidete Untergestelle können mit dieser Lackierung versehen werden.

Pulverbeschichtung – das ist die „Steigerung von Industrielackierung“: Wenn ein Material gut aussehen und gering beansprucht werden soll. Diese Beschichtung ist nur bis zu einer bestimmten Baugröße möglich. Bei Kleinteilen und insbesondere bei Teilen mit Kanten ist dieses Verfahren von wesentlichem Vorteil.